Die Anforderungen

In diesem Bereich haben wir Hinweise und Anforderungen zusammengestellt, die für diese Reise notwendig sind, um eine harmonische Gruppe zusammen zubringen und Erwartungen zu managen.

Fotografie-Kenntnisse

Unser Fotoworkshop richtet sich an Anfänger bis ambitionierten Hobbyfotografen. Neben den theoretischen Teilen, in denen erst mal die Grundlagen der Fotografie vermittelt werden, macht es unsere „rund um die Uhr“ Betreuung der Gruppe möglich, jeden einzelnen Teilnehmer entsprechend seinem Wissensstand individuell zu betreuen und somit seine fotografischen Fähigkeiten gezielt zu erweitern. 

 

Was muss ich mitbringen

Bei unserem Fotoworkshop sind Sie mit jeder Ausrüstung willkommen, Hauptsache Sie bringen eine Kamera und genügend Lust aufs Fotografieren mit. Wollen Sie in die Bereiche Landschafts- und Tierfotografie etwas tiefer eintauchen, ist folgendes Equipment essentiell.

 

1. Digitalkamera, die manuelle Einstellungen zulässt

2. Bedienungsanleitung der Kamera

3. Objektiv/e, falls vorhanden, am besten Weitwinkelzoom und Telebrennweite

4. Stativ

5. Notebook mit Bildbearbeitungssoftware

6. 1-2 Kamera Akkus, Speicherkarten, eventuell Filter usw.

 

Sie müssen dabei keine spezielle Kameramarke haben. Wir führen unsere Fotoreise bewusst markenneutral durch. Als Bildbearbeitungssoftware empfehlen wir Adobe Lightroom. Dieses Programm können Sie sich für einen Testzeitraum von 30 Tagen kostenlos zur Probe herunterladen.

Körperliche Kondition

Die Wanderungen und Ausflüge setzen eine gewisse körperliche Konstitution voraus. Sie und Ihr Hund sollten in der Lage sein, mehrere Stunden über teils nicht gefestigtes Gelände zu laufen. 

Kleines Hunde-Regelwerk

Damit wir eine harmonische Gruppe zusammen bekommen, appeliere ich an alle Hundebesitzer, die sich für diese Reise anmelden, dass Sie bitte folgendes beachten:

  • Ihr Hund sollte gut erzogen sein, stubenrein und mit anderen Hunden jedweder Größe oder Geschlechts gut zurecht kommen. 
     
  • Auch wenn unsere Ausflüge überwiegend hundefreundlich gestaltet sind, wird es einige Anlässe geben, wo der Hund nicht mit darf, z.B. Schlossbesichtigung, Whisky-Tasting etc. Hierbei wird die Reiseleitung das Hundesitting übernehmen, Ihr Einverständnis vorausgesetzt. 
     
  • Ihr Hund sollte alleine bleiben können. Das ist für die Fähre wichtig, da der Hund die Haustierkabine bzw Auto oder Kennel nur zum Gassi verlassen darf. Im Hotel wird der Hund nicht mit in das Restaurant dürfen, sondern auf dem Zimmer bleiben.
     
  • Sie als Hundehalter / -besitzer kommen für alle Schäden, die durch den Hund entstanden sind eigens auf. Wir empfehlen daher eine Hundehaftpflichtversicherung abzuschließen.
     
  • Wenn Ihr Hund einen ausgeprägten Jagdinstinkt hat, müssen Sie das Tier dennoch „im Griff“ haben, da in Schottland die Schafe weder gejagt noch verängstigt werden dürfen.
     
  • Wir können leider keine läufigen Hündinnen mitnehmen.
     
  • Wir können nur Hunde mitnehmen, die die Einreisebestimmungen erfüllen. 

Reisespezialist für Individualreisen nach Schottland für Hundebesitzer und ihre Vierbeiner.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 174 91 31 754 +49 174 91 31 754

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.