Wissenswertes über Schottland

Kennzahlen

 

Einwohnerzahl: rund 5,5 Millionen

 

Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner pro km²

 

Größte Städte: Glasgow, Edinburgh, Aberdeen

 

Hauptstadt: Edinburgh

 

Gesprochene Sprachen: Englisch, Lowland Scots und Schottisch-Gälisch

 

Die üblichen Fragen: Wetter, Essen... Hunde?

Die größte "Sorge" bei der Überlegung nach Schottland zu fahren, ist bei vielen Menschen das Wetter. Meine Antwort darauf ist: "Sie fahren ja nicht wegen dem Wetter hin, sondern wegen Land und Leute". Dank dem Golfstrom und dem Inselklima gibt es mehr sonnige Tage als allgemein bekannt ist. Dennoch lautet ein schottisches Sprichwort: "Gefällt Dir das Wetter nicht - warte 5 Minuten".

 

Schottland bietet zu jeder Jahreszeit attraktive Möglichkeiten das Land zu entdecken. Die Reisesaison ist generell von April bis Oktober. Doch auch außerhalb dieser Zeiten lohnt sich ein Besuch.

 

  • Frühjahr (März, April, Mai) – die Natur erwacht zum Leben und der gelbe Ginster überzieht die Landschaft. Es beginnt die Angelsaison und die Feierlichkeiten anlässlich des Whiskymonats sowie Tartan Day und Ostern.
  • Sommer (Juni, Juli, August) – Wandern bei Sonnenschein. Rocken auf den zahlreichen Festivals. Besuch der traditionellen Highland Games. Bootstouren, Radtouren und viele weitere Outdoor-Aktivitäten erwarten Sie.
  • Herbst (September, Oktober, November) – Wandern durch herbstliche Landschaften. Sie können zahlreiche Zugvögel beobachten auf ihrem Weg zu südlicheren Gefilden. Die Feierlichkeiten anlässlich St Andrews Day und Halloween stehen in dieser Zeit an.
  • Winter (Dezember, Januar, Februar) – Entspannen Sie vor einem gemütlichen Kaminfeuer nach langen Winter-/ Schneespaziergängen. Besuchen Sie Weihnachtsmärkte und genießen Sie die Feierlichkeiten anlässlich Weihnachten, Hogmanay und Burns Night.

Ein weiterer Punkt auf den wir oft angesprochen werden ist: das Essen. Generell kann man sagen, dass die schottische Esskultur mit der englischen nicht viel gemeinsam hat. Die schottische Küche hat einiges an Leckereien zu bieten. Vom bekannten Angus-Steak über vorzügliche Fisch- und Meeresfrüchteauswahl, Hummer, Wildfleisch, Käse sowie den allgemein als "gewöhnungsbedürftigt" bezeichneten Haggis (wobei auch den jeder mal probiert haben sollte), Porridge, Scones und Shortbread - um nur einige Spezialitäten zu nennen.

Hunde sind in Schottland gern gesehen. Besonders dann, wenn Sie gut erzogen sind. Die Schotten sind ein recht entspanntes Volk und so auch ihre eigenen Hunde. Eine Begegnung ist daher oft freundlich gelagert. Worauf die Schotten nicht so freundlich reagieren, sind die Hinterlassenschaften der Hunde - insbesondere in Städten. Ein Bussgeld kann bis zu einer Höhe von 500 GBP ausfallen.

Das wichtigste Argument, das für eine Reise mit Hund nach Schottland spricht ist, dass nicht nur Sie, sondern auch Ihr Hund sich hier wohl fühlen werden. Endlose, einsame Strände, viel Natur, Wanderungen und Spaziergänge und eine gemeinsame Zeit mit Herrchen/ Frauchen, die mit viel Abenteuer zu einer starken Bindung zwischen Mensch und Hund führen wird.

Spezialisierter Reiseveranstalter für Individualreisen nach Schottland für Hundebesitzer und ihre Vierbeiner.

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 174 91 31 754 +49 174 91 31 754

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Besuchen Sie uns auf der DOGLIVE - Münsters Hundemesse und Event